Stressmanagement

Stressmanagement bei Hunden - Hundegesundheitstrainer

Hierzu gehören folgende Punkte:

  • Verständnis der Prozesse im Körper, die bei Stress verlaufen
  • Fähigkeit zur Beurteilung, wie belastend diese für den Hund ist und seine Resilienz und Adaptation übersteigen
  • Erkennung von Ausdruckverhalten, das auf Stress hinweisen kann
  • Kritische Auseinandersetzung mit dem Begriff Stress und mit Stressmodellen
  • Geschickte Verknüpfung der für Stress verantwortlichen Auslöser mit der Lernfähigkeit des Hundes und seiner Lernstrategie, die für negative Assoziation möglicherweise verantwortlich ist
  • Erkennung von Stressoren und deren Eliminierung
  • Durch Training Erreichen einer Stressadaptation
  • Kennenlernen von Präparaten der Naturheilkunde, die Stressadaptation bewirken
  • Verständnis, warum Ausdauertraining und Beschäftigung des Hundes auch sinnvolle Stressmaßnahmen sein können

Zum Verhaltensmanagement gehört auch die Optimierung der Interaktionen mit der Umwelt außerhalb des Hauses, in dem der Hund lebt. Das Wohlbefinden des Hundes bzw. seine Gesundheit ist in Gefahr, wenn er beim Spazierengehen nicht gehorcht oder an verschiedene Situationen nicht angepasst ist.

Außerdem haben die Tierbesitzer nicht immer Kontrolle über ihre Hunde, was schon alleine Stress bei beiden verursacht. Hier besteht großer Aufklärungsbedarf. Ein gut ausgebildeter HGT kann sinnvolle Lösungen bieten und sich hier besonders nützlich machen.

Themen der HGT Ausbildung

Soziale Netzwerke